Archiv der Kategorie: Offenes Technologielabor

Repair Café, Six-to-zero, LAN Party und OTELO mit dem Österreicher des Jahres 2013

Freitag, 20.10.2017 ist „full house“ im Ideenraum & Makerspace des Hebewerk in der Havellandstraße 15:

Von 15 bis 18 Uhr ist wieder Repair Café. Hast du einen kaputten Toaster oder ein anderes defektes elektrisches Kleingerät? Nicht wegwerfen! Beim Repair Café kannst du diese elektrischen Geräte unter Anleitung reparieren und somit aktiv etwas für den Klimaschutz und gegen die allgegenwärtige Wegwerfmentalität tun.

Ab 18 Uhr starten wir langsam mit dem Six-to-zero, dem Treffpunkt und Netzwerkabend für alle digitalen und analogen Technikbegeisterten, (Hobby)Bastler, Nerds und Freaks für Themen wie Linux, Robots, Coding, Retro, 3D-Druck, Tabletop etc. Diesmal auch mit kleiner LAN-Party bis tief in die Nacht

Außerdem begrüßen wir mal wieder bei uns Martin Hollinetz, den Gründer der österreichischen OTELOs (Offene Technologielabore) und Österreicher des Jahres 2013 – Bereich Kreativwirtschaft. Er wird uns zeigen wie das Netzwerk der gemeinnützigen OTELO Standortvereine und die OTELO Genossenschaft (OTELO eGen) in Österreich zusammenwirken. Die Otelo eGen ist ein Modell für ein lernendes, soziokratisch organisiertes Unternehmen, dessen AkteurInnen sowohl UnternehmerInnen als auch ArbeitnehmerInnen sind.

Je nach Zuglage gehts so gegen 20 Uhr los

Lautsprecherbau- Workshop

Wer schon immer mal wissen wollte, wie eigentlich ein Lautsprecher gebaut wird, was ein Reflexrohr ist oder wie man den Dämmstoff richtig platziert, kann sich am Samstag, den 05.03. um 16:00 Uhr im Zwischenraum H15 anschauen, wie Bässe, Hochtöner, Frequenzweiche und Terminal miteinander verkabelt werden und in die Box eingebaut werden.
Bausatz
Herzlich willkommen zum Fachsimpeln, löten und Boxenteile verkleben! Das Ziel des Workshops ist es, verschiedene Boxen zusammenzubauen und anschließend noch einen kleinen Soundcheck zu machen.

Gründung CNC Node

Mit dem neuen Jahr kommt die Eröffnung eines neuen Hebewerk- Nodes: CNC- Bearbeitung!

mekamix_udc_bsf_01Die Maschine, eine High-Z S-1000 der Firma CNC-STEP, mit einem Verfahrweg von 1000 x 600 x 110 mm wird dem Hebewerk von Fabian zur Verfügung gestellt. Ab 2015 werden wir uns zwei mal pro Monat treffen (siehe Kalender), um im Wechsel neue Designs zu bearbeiten und mit der Maschine zu arbeiten. Um die Feinheiten der Software kennen zu lernen und  ein Arbeitsprotokoll zu entwickeln, haben wir mit einem einfachen, aber schönen Open-Source-Projekt, der „Never Ending Bench“ begonnen.

Gründung CNC Node weiterlesen

Linux am Mittwoch

Die Linux-Community in Eberswalde trifft sich jeden zweiten Mittwoch (ab 2015 jeden dritten Mittwoch, Anm. d. Red.) im Monat – Neugierige und Umsteiger herzlich willkommen!

Am Mittwoch, den 13. August trafen sich die Linux-Umsteiger zum dritten Mal und bereits zum zweiten Mal im StudiClub der HNE Eberswalde. In der gemütlichen Atmosphäre des StudiClubs werden nicht nur erfolgreich Rechner auf Linux umgestellt, sondern auch Erfahrungen untereinander ausgetauscht und neue Ideen für weitere Projekte geboren. Die Gruppe ist auf 10 Personen angewachsen und hat beschlossen, sich nun regelmäßig einmal im Monat zu treffen. Ganz im Sinne der Vernetzung und des gemeinsamen Austausches werden die Treffen Linux-Node heißen. Linux am Mittwoch weiterlesen

Grundlagen der Linux-Kommandozeile #2

Das hier sind die commands unter Linux, die wir uns in der Session am 13. August angeschaut haben. Ein Dank geht an Arvid und Mike für die Überlassung ihrer Mitschriften.

Funktionen:

Standard Ein- und ausgabe
std-in (0 <) → Prozess → std-out (1 > oder >>)
|
std-err (2 > oder >>)

> → Ausgabe überschreibt vorhandene Daten
>> → Ausgabe wird an vorhandene Daten angehangen

Zufallszahlen:

random erzeugt echte Zufallszahlen (aus Nutzereingaben)
urandom erzeugt Zufallszahlen aus mathematischen Vorgaben

Befehle:

df disk file – zeigt Dateisystem an (u.a. Ansicht der verschiedenen Partitionen)

cat <hallo >hallo2 der Befehl cat nimmt als Standardeingabe die Datei hallo und und schreibt die Daten in hallo2; cat legt so eine Kopie der Datei an

cat >brief die Standardeingabe (Tastatur) wird in die Datei brief gespeichert, bis der Befehl aufgehoben wird

Grundlagen der Linux-Kommandozeile #2 weiterlesen