Leerstand Kreativ Nutzen

Die fünf Initiativen wandelBar, Tauschring Eberswalde, Alnus e.V., Freiraum und hebewerk e.V. wollen aus dem Eberswalder Kupferhammer 1 ein offenes Initiativenhaus mit offener Werkstatt machen. So wird Kupferhammer 1 für interessierte Bürger, Initiativen und Vereine auf gemeinnützige Weise nutzbar.

Helft uns die Stadt dafür zu gewinnen und unterstützt uns mit Eurer Unterschrift.

Leerstand kreativ nutzen
am Beispiel ehemaliges Kommunikationszentrum Kupferhammerweg 1, Eberswalde (PDF), Stand 19. Sep.

Resümee
Die Unterstützung dieses von Eberswalder Initiativen und Vereinen vorgelegten Nutzungskonzeptes für den Kupferhammerweg 1 ist eine Gelegenheit für die Stadt Eberswalde, nicht nur den Wünschen der Bürger nach innovativen Nutzungsformen für leer stehende Gebäude und Brachen nachzukommen, sondern auch die Resilienz der Kommune gegenüber den globalen, lokal spürbaren Herausforderungen der nächsten Jahre und Jahrzehnte zu stärken.

konzept_pdf
Konzeptvorstellung (PDF, 32 Seiten)

Das Potential, das ehrenamtliche Arbeit und bürgerschaftliches Engagement für eine Stadt bergen, ist enorm – wenn man ihm die Möglichkeit gibt, sich zu entfalten. Hierzu ist es notwendig, dass Hürden abgebaut werden: Räumlichkeiten zur Organisation und Durchführung von Projekten, zum Austausch von Ideen und Wissen und zur Nutzung von gemeinsam betriebenen Maschinen, Werkzeugen und technischer Ausstattung sind ein wichtiger Schlüssel für den reibungslosen und produktiven Ablauf ehrenamtlich organisierter Projekte. Gleichzeitig wird so die Kommune gegenüber globalen Unwägbarkeiten gestärkt. In einer Stadt, in der Leerstand vorhanden und seine Zunahme zu befürchten ist, wäre die Unterstützung neuer Nutzungskonzepte eine kluge Investition in die Zukunft. So entsteht ein wahrer Gewinn sowohl für die Stadt als auch für ihre Initiativen und Vereine – und letztlich für jeden einzelnen Bürger.

Ältere Beiträge

Unterstützerliste

Neben der digitalen Liste haben wir mit ausgelegten Unterschriftenlisten bei verschiedenen Veranstaltungen ca. 30 weitere Unterstützer – darunter auch Herrn Wilhelm-Günther Vahrson – gewinnen können.

Selbst unterschreiben? Nach ganz unten scrollen.

Rückmeldungen

  1. „… Zum einen finden wir, dass ein Projekthaus, das Raum für Eigeninitiative bietet das Stadtleben bereichert. Zum anderen könnte ich mir vorstellen, dass wir uns zwecks Raumnutzung auch mal an Euch wenden würden. …“

  2. „… Grundsätzlich unterstützen wir die Initiative das KOMM Zentrum wieder zu
    reaktivieren und in die Hand von Vereinen zu geben. Wir würden aber gern, dass es dann auch möglich ist für Akteure dieser Stadt dort auch kleinere Veranstaltungen als Fremdveranstalter zu organisieren …“

  3. Eine sehr wichtige Unterstützung, Eberswalde lebenswert zu gestalten. Vielen Dank für Eure viele Zeit und Kompetenz, die Ihr diesem Anliegen widmet!

  4. Ich unterstütze das Projekt, weil wir Raum brauchen außerhalb des herausgeputzten Eberswalde-Downtown, damit sich nicht nur Studenten von den Angeboten der Initiativen angesprochen fühlen, sondern alle. Ein Haus am Bahnhof wäre optimal, da läuft jeder dran vorbei, da kann jeder mal schnell reingehen…

  5. Eine tolle und mittlerweile auch nötige Sache für Gemeinschaftsbildung und -erhalt, somit Kulturwandel und Transition imschönen Eberwalde. Danke für euren Beitrag dazu!

  6. ein tolles projekt, wuerde mir wuenschen wir waeren hier in unserem ort auch schon soweit… nach dem film schluss mit schnell, habe ich wieder motivation bekommen, dass es anders geht und zu schaffen ist….

  7. FÜR MEHR GEMEINSAM GENUTZTE TREFFPUNKTE DIE KULTURELLEN UND SOZIALEN AUSTAUSCH MÖGLICH MACHEN UND EINE ALTERNATIVE NISCHE IN UNSERER MONETÄREN UND KONSUMORIENTIERTEN UMGEBUNG BIETEN!!!

  8. Eberswalde braucht mehr Orte an denen Begegnung, Austausch und Kreativität möglich ist – und dies auch generationenübergreifend passiert. Wir können so viel von einander lernen und uns unterstützen. Es wäre schön wenn das Haus Kupferhammer 1 bald belebt und erlebbar wird.

  9. Auf jeden Fall unterstützenswert, besonders unter dem Aspekt, dass auch andere Vereine und Gruppen diesen Treffpunkt nutzen können, sowas braucht Eberswalde ganz dringend!

  10. Schönes Projekt, gutes Konzept. Toll auch, dass es ein Projekt ist, was nicht nach außen glänzen wird, wohl aber eine glänzende Idee ist. Viele freie oder freigelassene Räume finden sich ja nicht mehr in Eberswalde. Die Initiativen sprechen Bedürfnisse der unterschiedlichsten Menschen und Gruppen an. Hier liegt die große Chance.

  11. Ein gutes Konzept, welches es ermöglicht den verschiedenen Gruppen und Vereinen ermöglicht sich besser zu vernetzen. Damit kann der Gemeinschaftsgedanke als auch die nachhaltige Entwicklung der Stadt Eberswalde voran gebracht werden. Wir unterstützen die Initative.

  12. Wünsche den fünf Iniativen viel Erfolg in der ehrenamtlichen Arbeit und gebe meine Stimme für das offene Projekt !
    Bei der zentralen Lage sicher auch eine Begegnungsstelle für die weiteren Neubürger von Eberswalde.

  13. wir brauchen den kupferhammer, denn öffentliche, frei nutzbare räume in eberswalde sind rar, werden aber dringend gebraucht. die stadtkultur würde um ein vielfaches bunter und attraktiver werden, für studenten, einwohner, gäste.
    kupferhammer, we need you!

  14. könnte vielleicht auch ein unabhängiger Treffpunkt für und mit Flüchtlingen werden, daran fehlt es ja auch
    ich wünsche Euch und uns langen Atem

  15. Ein Projekt, das Potenzial hat, studentische und nicht studentische Vereinigungen in Eberswalde zu vernetzen – wunderbar! Absolut forderns- und fördernswert, auf alle Fälle. Auch vor dem TransitionTown-Hintergrund wirklich überfällig.danke!

  16. Auch die Tierrechtsinitiative Eberswalde und Region wünscht sich dringend ein solches Zentrum als Ort der Gemeinschaft. Für ein starkes Eberswalde. Für eine starke Region. Für die Menschen vor Ort.

Für Kupferhammer 1 unterschreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × zwei =