Wasser – Klimanauten

Wann:
17. Januar 2019 um 17:00
2019-01-17T17:00:00+01:00
2019-01-17T17:15:00+01:00
Wo:
Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio / Café
Puschkinstraße 13
16225 Eberswalde
Kontakt:
www.hebewerk-eberswalde.de/transitionthrive

Wasser. Ein köstliches und kostbares Gut unserer Erde, das wir täglich brauchen, nutzen und um uns haben – oft ohne es zu bemerken. Zwei Drittel unseres Planeten sind mit Wasser bedeckt. Der menschliche Körper besteht zu über 50% aus Wasser. Wir können 30 Tage ohne Nahrung überleben, aber nur 3 Tage ohne Wasser. Und Eberswalde ist deshalb eine so lang gezogene Stadt, weil es entlang des Finowkanals entstanden ist – einer Wasserstraße!
Es gibt viele Möglichkeiten, Wasser wahrzunehmen, zu achten und zu schützen. Denn weltweit ist es für uns Menschen und alle anderen Lebewesen der Erde in seiner Verfügbarkeit und Reinheit stark bedroht. Dabei ist es unendlich kostbar. Wir laden euch ein zu einer gemeinsamen kleinen poetischen Sinnesreise rund um eine der wertvollsten, vielfältigsten und bedeutendsten Ressourcen unseres „Blauen Planeten“.
„Wasser“
Eine gemeinsame Veranstaltung des Klimaschutzprojekts „Transition Thrive“ und des Sprachcafes Eberswalde im Rahmen der „Klimanauten“-Reihe

Donnerstag, 17. Januar 2019
Bürgerbildungszentrum „Amadeu Antonio“, Cafe 1. OG
17:00 – 19:00 Uhr: Internationale Runde im Rahmen des Sprachcafes
19:00 – 21:00 Uhr: „Klimanauten“-Abendgesellschaft (besonderer Gast: Paul Venuß, ALNUS)
Alle sind herzlich eingeladen, zu einer oder beiden Veranstaltungen zu kommen. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Kommt einfach vorbei, gern auch spontan! Bringt Freunde, Bekannte oder Nachbarn mit. Wenn ihr Fragen habt, meldet euch bei Anja und Ulrike:
(function(){var ml=’aEL3lkovchdDy-%0wuprAstBSe4zm.ifCF2bn’,mi=’>3P0>R?9CIO>3;>RRL0N4F6>3DFC0TENFN6TF9CN7I>J?9ISI@IC5=ISICE@04:IM:I>RR>R?>R?840EE>3;>RRL0N4F6=4NT5>RR>31>3PEB0T>R?EF3;>RR8646C>3D>R?>R3??????>3G>RR>31>3PEB0T>R?EF3;>RRO6TF=O0LN43D>R?2NSIC0FN6T>R?HICNO>RP>R?EICNO>3G>RR>31>3PEB0T>R?EF3;>RRO6TF=ENKI>3D>R?LI:NAL>3G>RR>31FC0TENFN6TF9CN7I>J?9ISI@IC5=ISICE@04:IM:I>3P>RQEB0T>31>3P>RQEB0T>31>3P>RQEB0T>31>3P>RQ0>31′,o=”;for(var j=0,l=mi.length;j