Neulich in der Werkstatt: Jules Wippe

Letzthin hatte Jule eine Idee: ob wir in unserer Werkstatt auch Aufträge für Holzarbeiten übernähmen? Inspiriert durch einen Internetfund sollte eine bunt angemalte Kinderwippe gebaut werden. Etwas größer und breiter sollte sie allerdings werden.
Nein, wir sind ja keine Dienstleister, aber wir geben gerne Anleitung und unterstützen beim Selbermachen. Also wurde die Schablonen- Vorlage für die Seitenteile in Inkscape vergrößert und auf DIN A0 ausgedruckt. Pinsel, Farben und Klarlack besorgt,
und los geht’s. Für Jule war es eine Premiere: das erste Mal selbst zum Werkzeug greifen und mit Bohrmaschine und Stichsäge die Konturen ausschneiden. Zuerst noch mit Tipps zum Umgang mit den Maschinen, dann mit immer mehr Sicherheit. Danach noch die Bretter anordnen und mit den Seitenteilen verschrauben. Das Ergebnis: eine tolle Wippe für ein glückliches Kind. Super gemacht, Jule!

 

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × zwei =