Alle Beiträge von Sven Gumbrecht

Ab heute wöchentliches Repair Café

Ab sofort machen wir jeden Freitag ein Repair Café im Ideenraum & Makerspace (H15) in der Havellandstr. 15 (Vereinshaus der WBG), 16227 Eberswalde (außer an Feiertagen oder in den Schulferien)!!!

Das ist neu und kommt den Wünschen der Nutzer/innen nach leicht zu erinnernden Zeiten nach.

Wir hoffen durch die regelmäßigen Termine auf guten Zuspruch und werden diesen Turnus bis zu den Sommerferien, also bis Ende Juni zunächst aufrecht erhalten.

Das Repair Café am Freitag pausiert an Feiertagen und in den Schulferien. Alle Termine sind auch unter http://hebewerk-eberswalde.de/kalender/ zu finden.

“Nicht besser, sondern gut” – Werkzeuge des Wandels

“Wir wollen nicht besser leben, wir wollen gut Leben” – Weltsozialforum 2009

Workshop vom 16.-19.11. – Programm und Anmeldung

Sich zu engagieren in verschiedenen Initiativen, oder Bewegungen bedeutet immer Kraft für eine Sache aufzubringen. Manchmal ist es, dass diese Kraft im Ergebnis zu versickern scheint und uns unsere freiwillige Arbeit mehr frustriert als motiviert.

Da warten endlosen To-Do-Listen auf uns, die immer neu gefüllt werden und nie zu einem Abschluss zu kommen scheinen. Und immer bleibt ein gewisses Schuldgefühl, dies und das nicht auch noch geschafft zu haben. Ein erfolgreicher Tag ist, wenn man besonders viel hineingedrückt hat, die Zeit besonders effektiv genutzt hat. Und doch, obwohl es im Einsatz für etwas ist, von dem wir überzeugt sind (Naturschutz, Politik, Nachhaltigkeit), ist es oft „zu viel des Guten“ und es ist, als würde mit der Zeit die Energie und Leidenschaft langsam versickern.

“Nicht besser, sondern gut” – Werkzeuge des Wandels weiterlesen

Reparieren beim Familientag Erneuerbare Energien

Die Repair-Café-Gruppe war am 29. April beim 4. Familientag Erneuerbare Energien auf dem Energie-Campus der Barnimer Energiegesellschaft (BEG) dabei.

Neben der erfolgreichen Reparatur von elektrischen Kleingeräten und Spielsachen hatten wir auch spannende Gespräche mit anderen Ausstellern rund um das Thema Ressourcenschutz, Energieeffizienz und Mobilität. Sogar das Wetter spielte mit und so war es eine erfolgreiche Veranstaltung, die wir gern im nächsten Jahr wieder besuchen.

Und allen Reparaturwilligen, die am Wochenende nicht konnten, sei gesagt, das Repair Café findet noch bis Ende diesen Jahres jeweils zwei Mal im Monat statt:

  • am ersten Dienstag im Monat in der Eisenbahnstarße 69 im Tausch-, Leih-, und Verschenkeladen und
  • am dritten Freitag im Monat im Ideenraum & Makerspace in der Havellandstr.15
  • Geöffnet jeweils von 15 bis 18 Uhr (außer in den Schulferien)
  • weitere Informationen

 

Kulturküche goes Havellandstraße

Die Kulturküche macht am Freitag Station im ZwischenRaum H15!

Wieder heißt es: kommen, schnippeln, essen, plaudern, planen.

Am 20.3.2015 um 18 Uhr (für HelferInnen) bzw. 19 Uhr (Essen steht auf dem Tisch) findet die nächste Kulturküche statt und bietet wie immer einen lockeren Rahmen für Gespräche. Kulturszene, Politik, Hochschule, Unternehmer und Verwaltung treffen sich bei Getränken und Eintopf aus der Ideenküche des Kulturamtsleiters Stefan Neubacher.
Kulturküche goes Havellandstraße weiterlesen

Der lange Atem des Bastlers

An alle Bastlerinnen und Bastler unter euch. Ein inspirierender Beitrag von “La vie en Fl’âme” auf seinem Blog.

Nachfolgend ein Auszug und ein Bild seines Beitrags. Sicherlich eine super Motivation für alle Anleiterinnen und Anleiter beim kommenden Repair Café am 07.02. von 14 bis 17 Uhr im Schöpfwerk, Schöpfurter Str. 5.

copyright: La vie en Fl'âme
(c ) La vie en Fl’âme: Hilfreiche Erklärung in einer Antwort an den Bastler: “ Dear customer, can you check the picture. you are welcome, a happy new year to you too. Greeting!“
"Ich arbeite im RepairCafé. Ehrenamtlich, wie alle anderen hier. Nach einem erfolgreich reparierten Navigationsgerät war nun Elke an der Reihe. Ihr Notebook ging nicht mehr an. Ein Medion Akoya P6624. Es zeigte keine Regung, wenn man den Taster zum Einschalten drückte. Keine Lampe, kein Lüftergeräusch, kein Bild – nichts. ..."