Wandelfilm „Die Aktivisten“

Unser Wandelfilm im Mai heißt „Die Aktivisten“ – und spielt, mensch staune, in Eberswalde!
„Die Aktivisten – wie der Jazz in die Stadt kam“ (Thomas Melzer und Antje Dombrowsky, D 2009) zeigt Eberswalde von einer besonderen Seite, die es gegenüber anderen mittelgroßen Städten unvergleichbar macht. Denn binnen einiger Jahren ist Eberswalde zu einer kleinen Hauptstadt des Jazz geworden. Wer das nicht glaubt, kann sich auch dieses Jahr zu Himmelfahrt davon überzeugen, wenn weltweit bekannte Künstler*innen und Musiker*innen im Rahmen von „Jazz in E.“ wie jedes Jahr die Innenstadt mit Leben und Inspiration füllen.
Doch es geht in diesem Film nicht nur um Jazz als musikalisches Genre. Thomas Melzer, langjähriger Rezensent des Festivals, und Antje Dombrowsky, Filmemacherin der Babelsberger Schule, gehen der Frage nach, wie sich das Grundprinzip des Jazz – die Improvisation – durch das Eberswalder Leben zieht. Sie wollen wissen, wie stark das Interesse für aktuelle, ungewöhnliche Musik in Eberswalde verwurzelt ist, ob der Aufstieg des Festivals aus einer Nische ins repräsentative Zentrum der Stadt gleichnishaft für Offenheit und Vielfalt steht.
„Unser Film heißt ‚Die Aktivisten’“, sagt Thomas Melzer, „weil es aktiven Visionären zu verdanken ist, dass Eberswalde eine lebendige bürgerliche Mitte zurückerhalten hat. Das unterscheidet diese Kleinstadt grundlegend von anderen im Osten, die zwar auch renovierte Ortskerne, aber kein Gemeinwesen mehr haben.“
Filmstart um 19:30.
Im Anschluss möchten wir mit euch diskutieren zum Thema:
„Kultur in Eberswalde und die Rolle der Zivilgesellschaft“
Auch Thomas Melzer wird bei der Veranstaltung zu Gast sein.
Hier geht’s zum Trailer auf der Webseite von Antje Dombrowsky:

Die Aktivisten – Wie der Jazz in die Stadt kam

Nirgendwo in Brandenburg wird häufiger Jazz gespielt als in Eberswalde. Jedes Jahr über Himmelfahrt feiert die Szene dort ihr viertägiges Festival Jazz in E. Die Szene? Nein, die ganze Stadt! Der Film geht der Frage nach, wie stark die improvisierte Musik in einer Kleinstadt verwurzelt ist – und ob sie über die künstlerische Ausdrucksform hinaus für eine Lebenshaltung steht.


Hier findet ihr das diesjährige Programm von Jazz in E.:

Jazz in E. 2019

Das kleine + feine Jazzfest in Eberswalde


Der Eintritt ist frei, Spenden gern gesehen!